Aktuelles

Nachricht vom 2. Juni 2021

Die BAGSO für Sie am Digitaltag 18. Juni 2021

Am 18. Juni 2021 findet der zweite bundesweite Digitaltag mit einer Vielzahl von Angeboten rund um das Thema Digitalisierung statt. Auch die BAGSO als Partner der Initiative beteiligt sich ganztägig mit vielfältigen Aktionen, die wir hier für Sie zusammengefasst haben:

Ganztägig

Die Servicestelle „Digitalisierung und Bildung für ältere Menschen“ der BAGSO ist die bundesweite Ansprechstelle für alle Themen rund ums Lernen in der nachberuflichen Lebensphase. Im Rahmen des Digitaltags bietet sie ganztägig ein Beratungstelefon zu Fragen rund um Digitalisierung im Alter an.

  • Wenn Sie das Internet noch nicht nutzen und gerne lernen möchten, wie man mit einem Smartphone, Tablet oder Computer umgeht, vermittelt die Servicestelle Informationen zu Lernangeboten in Ihrer Nähe oder auch virtuell.
  • Die Expertinnen der Servicestelle geben Tipps, wenn Sie Material zum Umgang mit digitalen Medien benötigen.
  • Wenn Sie als Multiplikator in ihrer Umgebung digitale Lernangebote für Ältere auf oder ausbauen wollen, haben die Expert*innen ebenfalls Materialien und Erfahrungen parat.

Sie erreichen die Projektleiterin Janina Stiel unter 0228 – 24 99 93 50. Rufen Sie an, gerne auch an allen anderen Tagen im Jahr!

Auf der Internetseite des Digitaltags haben wir Tipps für Anfänger im Netz bereitgestellt.

 

10.00 bis 11.00 Uhr: Veranstaltung “Digitales Rathaus”

Das Projekt Digital-Kompass bietet am Vormittag ein digitales Kaffeekränzchen zum Thema “Digitales Rathaus” an.

Der Behördengang: Wartezeiten auf dem Amt und eingeschränkte Öffnungszeiten, dazu kommen Formulare mit seitenweisen Merkblättern. Das geht in vielen Städten und Kommunen inzwischen deutlich anders, von der Terminvereinbarung bis hin zum Fundbüro, viele Service-Leistungen lassen sich digital bequem von Zuhause, rund um die Uhr und ohne warten erledigen. Doch sind die digitalen Anwendungen auch Nutzer*innen freundlich und was verbirgt sich hinter Smart City oder Open Government? Welche Vorteile haben die Online-Dienstleistungen für ältere Menschen? Anlässlich des bundesweiten Digitaltages widmet sich dieses Kaffeekränzchen den digitalen Entwicklungen der öffentlichen Verwaltung und der Bürger*innenbeteiligung.

Zur Teilnahme: https://www.digital-kompass.de/termine/digitales-kaffeekraenzchen-mit-hannah-und-guido-digitales-rathaus

 

11:00 – 13:00 Uhr: Veranstaltung “Miteinander-  aber anders”

BAGSO-Referentin Nicola Röhricht stellt den Digitalpakt Alter auf einer Veranstaltung des Verbands Region Rhein-Neckar, der Universität Heidelberg und der Diakonie Baden vor. Digitale Teilhabe für alle Generationen zu ermöglichen ist ein essenzielles Ziel in der Region Rhein-Neckar. Gerade in Zeiten einer weltweiten Pandemie wird klar: Mithilfe von digitalen Hilfsmitteln kann der Alltag erleichtert werden, ist Kontakt weiter möglich, können Lebensmittel eingekauft und Impftermine vereinbart werden. Wie nehmen wir dabei alle mit?
Am bundesweiten Digitaltag geben wir Ihnen aktuelle Forschungseinblicke, unter anderem mit Prof. Dr. Andreas Kruse,
Direktor des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg und Vorsitzender der 8. Altersberichtskommission. Außerdem stellen wir aktuelle innovative Projekte aus der Region vor.

Zur Teilnahmehttps://digitaltag.eu/miteinander-aber-anders

 

12.45 bis 13.00 Uhr: Die BAGSO im Livestream des Digitaltags

Gegen Mittag ist Dr. Regina Görner, stellvertretende Vorsitzende der BAGSO, im Livestream des Digitaltags zu sehen.  Das Gesprächsthema lautet „Weg/e aus dem digitalen Abseits: Welche Unterstützung brauchen Nicht-Onliner?“. Die Gewerkschafterin und frühere CDU-Politikern wurde 2015 in den BAGSO-Vorstand gewählt. Regina Görner war von 1999 bis 2004 Ministerin für Frauen, Arbeit, Gesundheit und Soziales im Saarland, anschließend bis zu ihrem Ausscheiden aus dem Berufsleben geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall. Zusammen mit Heidrun Mollenkopf leitet sie die Fachkommission „Digitalisierung“ in der BAGSO.

 

14.30 bis 15.30 Uhr Veranstaltung “Kann Künstliche Intelligenz den Alltag älterer Menschen erleichtern?”

Das BAGSO-Projekt “Digital souverän mit Künstlicher Intelligenz” bietet am Nachmittag eine Online-Veranstaltung “Kann Künstliche Intelligenz den Alltag älterer Menschen erleichtern?” an. In der Online-Veranstaltung wird über erste Antworten auf die Fragen berichtet, was Künstliche Intelligenz im Alltag Älterer bedeuten kann und in welchen Alltagsbereichen Technologien, die auf Künstlicher Intelligenz basieren, bereits Einzug gehalten haben. Wir freuen uns auf den Austausch und Ihre Erfahrungen mit und Erwartungen an das Thema Künstliche Intelligenz.

Nehmen Sie gern ohne Anmeldung über diesen Link an der Veranstaltung teil: https://zoom.us/j/96562073106?pwd=V0lxMTBoa2Fmc2lLOUlKd3hQQWkvQT09

Beachten Sie auch direkt vor Ort die Veranstaltungen der lokalen Projektpartner:

Leben im Alter e.V. (Bocholt): Vorstellung KI-Geräte und Quartiersrundgänge
„Am Freitag werden unsere Digi-KümmerInnen in zwei Blöcken, einmal von 10 bis 13 Uhr und dann von 14 bis 17 Uhr, in unserem QuartiersHaus BesucherInnen einige KI-Geräte vorstellen. Wir haben sozusagen unser QuartiersHaus in ein digitales Wohnzimmer verwandelt, in dem wir Produkte wie etwa eine Smartwatch, die Sprachassistentin Alexa, die 3-D-Brille Oculus und ein digitales Blutdruck- und Herzfrequenzmessgerät vorstellen“, erläutert Digi-Kümmerin Eva Effertz. Daneben werden auch die beliebten Quartiers-Spaziergänge von zwei erfahrenen Digi-Kümmerinnen angeboten. Um 11 und um 15 Uhr begleiten Gundi Bösing und Hildegard Jochmann BesucherInnen zu 15 Stationen im Quartier Fildeken-Rosenberg, an denen mithilfe von Handy und Tablet die spannende Geschichte des Quartiers erzählt wird. Weitere Informationen

Volkssolidarität Landesverband Brandenburg (Wittstock): Smart Home im Alter
Smart Home – Was ist das eigentlich? für Einsteiger zum Kennenlernen von digitalen und vernetzten Geräten zuhause, um den Alltag zu erleichtern. Smarte Technik zum Anfassen und Auszuprobieren. Weitere Informationen

 

17.00 bis 18.00 Uhr: Veranstaltung “Digitaler Nachlass”

Das Projekt Digital-Kompass bietet am Abend eine Online-Veranstaltung zum Thema “Digitaler Nachlass” an.
Was ist „Digitaler Nachlass“? Was passiert nach dem Tod mit den digitalen Daten? Wie wichtig ist es, sich frühzeitig um den eigenen digitalen Nachlass zu kümmern? Wie geht man am besten vor? In der Online-Fragestunde können Sie Ihre Fragen stellen und es werden Ihnen Tipps und Hilfestellungen gegeben, wie der eigene digitale Nachlass zu Lebzeiten geregelt werden kann.

Zur Teilnahme: https://www.digital-kompass.de/termine/digitaler-nachlass-0

Der Digitaltag findet in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. Er wird von der Initiative “Digital für alle” getragen, in der sich 28 Partner zu einem breiten gesellschaftlichen Bündnis zusammengeschlossen haben, darunter auch die BAGSO. Informationen zu allen Angeboten des Digitaltags finden Sie unter www.digitaltag.eu.

Praxisbeispiele

Lernen Sie von den praktischen Erfahrungen anderer und lassen Sie sich inspirieren. Wir zeigen Ihnen verschiedene Beispiele, wie Bildung im Alter gelingt.

Übersicht der Praxisbeispiele - interner Link Öffnet den Link in einem neuem Fenster

 

 

Wussten Sie schon?

Nicht für die Schule, fürs Leben lernen wir! Dieser Satz geht auf den Philosophen Seneca zurück, der vor über zweitausend Jahren lebte. Es ist erstaunlich, dass dieses Thema in den Schulen immer noch brandaktuell ist.

Bunte Schultüte

Veranstaltung teilen